SAVE THE DATE: 18.07.2018

Die Versorgung von Geflüchteten und Asylsuchenden erfordert neben medizinischen Fachkenntnissen auch kultursensibles Einfühlungsvermögen.

Obwohl Menschen mit Migrationshintergrund in den präventiven, kurativen und rehabilitativen Versorgungsbereichen seltener Behandlungs­leistungen oder Präventionsangebote wahrnehmen als Menschen ohne Migrationshinter­grund, stellt diese Personengruppe einen signifikanten Anteil an Patienten bzw. Klienten dar. Um den Zugang und die Versorgung insgesamt zu verbessern, ist es notwendig, ein Bewusstsein für einen kultursensiblen Umgang zu schaffen. Dies gilt besonders wenn ohne qualifizierte Sprachmittler gearbeitet werden muss, da sich in der Gesundheitsversorgung und Pflege Menschen in sehr intimen Bereichen begegnen.

Ziel des Fachtages ist kultursensible Wissensvermittlung sowie Bedarfe der Akteure im professionellen Umgang mit Patient*innen zu ermitteln und Handlungsbedarfe zu definieren. Der Fachtag ist dabei als „Kick-off“ zu verstehen, aus dem sich weitere Arbeitsaufträge ableiten lassen.

Denn: Eine gute Gesundheitsversorgung schafft Vertrauen und kann einen wesentlichen Beitrag zur Integration leisten.

Zielgruppe sind Mitarbeitende in professionellen Einrichtungen aller gesundheitlichen Versorgungsbereiche inklusive psychosozialer Akteure (stationär und ambulant, Hilfsorganisationen, Ämter, Kliniken, Krankenkassen, Pflege, Ärzte, Prävention/ Gesundheitsförderung, psychosoziale Beratung, Behindertenbetreuung, Suchtbetreuung).

Wo:     Universitätsklinikum Würzburg (UKW)

Wann: 18.07.2018, 10:00 – 16:30 Uhr

Veranstalter: Gesundheitsregionplus Stadt und Landkreis Würzburg

Fachliche Unterstützung: Regierung von Unterfranken, Sachgebiet Gesundheit

In Kooperation mit:

  • Universitätsklinikum Würzburg
  • Klinikum Würzburg Mitte
  • Gesundheitsamt Stadt und Landkreis Würzburg
  • MiMi - Würzburg
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK